Matthias Müller


Der 1962 im hessischen Gladenbach geborene Posaunist Matthias Müller, kam durch den Posaunenchor seiner Heimatgemeinde zur Posaune.

Mit 17 Jahren erhielt er seinen ersten Posaunenunterricht und zwei Jahre später begann er an der Hochschule für Musik in Würzburg, bei Prof. Martin Göss, Posaune zu studieren. Nach dem Abschluss studierte er für weitere zwei Jahre in der Fortbildungsklasse der Hochschule.

Weitere Privatstudien bei Masaaki Yamamoto (Südfunk Stuttgart) und Michael Mulcahy (Sinfonieorchester des Westdeutschen Rundfunks in Köln) folgten.

Heute ist Matthias Müller stellv. Soloposaunist der
Bergischen Symphoniker.
Er ist Mitglied im Blechbläserquartett
quartok sowie im Blechbläserensemble wes10brass und konzertiert regelmäßig solistisch.

Neben diesen künstlerischen Aufgaben widmet er sich der Ausbildung von jungen Musikerinnen und Musikern. 1998 war er Mitgründer der
Orchesterakademie der Bergischen Symphoniker.


Biographie als PDF